Unser See in Bösinghoven

Der Bösinghovener See ist durch den Bau der A57 entstanden. Dort wurde für den Bau der Autobahn nach Kies gebaggert. Nach Fertigstellung der Autobahn konnte der See sich langsam erholen. So konnte sich ein schöner Lebensraum für Tiere und Pflanzen entwickeln.
Am See haben einige Tauchschulen und Vereine Einstiege gepachtet, somit auch unser TBF-Club.

Der Bösinghovener See soll an seiner tiefsten Stelle, je nach Wasserstand, zwischen 10m bis 12m haben. Diese haben wir allerdings noch nicht gefunden.


Wer behauptet in unseren Seen gibt es kaum Fisch, wird hier eines Besseren belehrt.
Im See sind einige Fische zu finden zum Beispiel Hechte, Barsche, Störe und einige andere.
Neben den Fischen gibt es auch noch einiges andere im See zu entdecken, was wird hier nicht verraten.

Der See eignet sich nicht nur für den Anfänger der hier viel entdecken kann, sondern auch für den erfahrenen Taucher der einfach mal einen gemütlichen Tauchgang machen möchte.
Die Sichten betragen durchschnittlich zwischen 3m bis 8m, je nach Jahreszeit und Wetter.

Da der Bösinghovener See kein öffentlicher See ist, ist das Baden und Tauchen grundsätzlich verboten! Dies wird auch vor Ort entsprechend Kontrolliert.


Um dort Tauchen zu können ist eine Clubseekarte des TBF-Clubs erforderlich, diese ist Bestandteil der vielen anderen Clubleistungen des TBF-Clubs.


Wenn ihr Fragen zum Club habt so sprecht uns einfach an oder schaut einfach mal hier.

 

 

 Nun einige Impressionen vom See.

Bsinghoven 1 Tauchpltze Bsinghoven 2 Tauchpltze Bsinghoven 3 Tauchpltze

 Mehr Bilder von unserem See gibt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen